Hintergrund

 

Es besteht großes Potenzial für Energieeinsparungen in deutschen Krankenhäusern und Reha-Kliniken. Das Projekt KLIK – Klimamanager für Kliniken setzt genau hier an und hat dazu im ersten Projektzeitraum von 2014 bis 2016 bereits 50 Kliniken bundesweit unterstützt, Beschäftigte zu Klimamanagern weiterzubilden. Damit bietet das Projekt den Einrichtungen die Möglichkeit, mit wenig Aufwand Einsparpotenziale selbst zu identifizieren und geringinvestive Maßnahmen eigenständig umzusetzen.

Es wurden in den 50 bisher beteiligten Kliniken über 34.000 Tonnen CO2 in drei Jahren eingespart. Damit werden in jeder Einrichtung tendentiell 10 % der anfänglichen CO2-Emissionen vermieden.

Kliniken können so zusätzlich bis zu 10 % Energiekosten einsparen. 

Diese Erfolge sind durch Schulungen, Workshops und telefonische Betreuung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer über fachkundige Experten möglich. Zudem entstehen innerhalb jeden Krankenhauses und mit allen Klimamanagern Netzwerke.

Die Einrichtungen machen sich mit bereits existierenden Praxisbeispielen zum Thema Energieeffizienz und Klimaschutz in Krankenhäusern vertraut. Die frei zugängliche Datenbank bietet dafür verschiedene Suchoptionen für die Best-practise beim Klimaschutz im Krankenhaus. Leuchtturmbeispiele werden so weiterempfohlen und klimabewusste Kliniken profitieren von dem damit verbundenen Imagegewinn.