Projektteam KLIK green

KLIK green ist ein Gemeinschaftsprojekt des BUND Landesverband Berlin e.V., der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. und des Universitätsklinikums Jena und wird von der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert.

Projektleitung

Der BUND ist mit rund einer halben Million Mitgliedern, Förderinnen und Förderern der größte Umweltschutzverband Deutschlands. Der BUND ist politisch und finanziell unabhängig, thematisch breit und kompetent aufgestellt und föderal organisiert.

Der BUND Landesverband Berlin arbeitet für eine stärkere Gewichtung der Belange von Umwelt- und Naturschutz im städtischen Raum. Er steht für Natur- und Klimaschutz, Erneuerbare Energien sowie nachhaltige Abfall- und Verkehrspolitik. Im Bereich „Klimaschutz im Krankenhaus“ führt der BUND Berlin zwei bundesweite Projekte durch. Neben dem hier beschriebenen Projekt „KLIK – Klimamanager für Kliniken“ vergibt der BUND Berlin seit 2001 das Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus". Mit diesem Gütesiegel werden jene Krankenhäuser belohnt, die sich durch ein überdurchschnittliches Engagement in besonderer Weise um Energieeinsparung bemühen und damit einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Der BUND ist somit mehr als nur ein kritischer Mahner. Er bringt sich verstärkt in die Diskussion um die weitere Entwicklung von Gesellschaft und Wirtschaft ein, entwickelt und kommuniziert entsprechende Ideen, Konzepte und konkrete Alternativen.

 

Mitgliedschaften:

VDI -  Fachausschuss "Nachhaltigkeit für Bau und Betrieb von Krankenhäusern"

VDE – Fachkreis VDE AR N100 „Prozesse zur Datenerfassung sowie zur Bewertung und Zertifizierung der Nachhaltigkeit im Krankenhaus“

FKT – Fachvereinigung Krankenhaustechnik e.V.

Klima Allianz Deutschland – Bündnis von über 110 Organisationen für den Klimaschutz

Projektpartner

Die KGNW  ist der Zusammenschluss der Krankenhausträger und ihrer Spitzenverbände in NRW. Die KGNW vertritt die 344 nordrhein-westfälischen Krankenhäuser, in denen jährlich mehr als 4,6 Millionen Patienten behandelt werden. Mit über 262.000 Beschäftigten und 20.000 Auszubildenden sind die Krankenhäuser einer der bedeutendsten Arbeitgeber in NRW. Bereits seit 1995 berät die „Kommission für Umweltschutz, Hygiene und Arbeitssicherheit im Krankenhaus“ mit verschiedenen Fachexpert*innen (Umwelt-, Abfallbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Technische Leiter) die Entscheidungsgremien der KGNW in Fragen des Umwelt- und Klimaschutzes in Krankenhäusern

Das UKJ mit über 5.000 Mitarbeitenden und ca. 2.500 Studierenden der Human- und Zahnmedizin ist eine Einrichtung der Maximalversorgung mit 1.396 Planbetten in 26 Kliniken und Polikliniken, 67 Stationen sowie 25 wissenschaftlichen Instituten. Jährlich werden über 50.000 stationäre und ca. 440.000 ambulante Patienten behandelt. Die Stabstelle Umwelt des UKJ hatte sich bereits am Vorgängerprojekt KLIK- Klimamanager für Kliniken beteiligt.

Fördermittelgeber

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.