Maßnahme Wäremrückgewinnung mit Geothermieanlage

Schmieder Kliniken Stiftung & Co.KG
Wäremrückgewinnung mit Geothermieanlage
Kategorie:
investiv
Beschreibung
Über die Geothermie-Anlage wird das Gebäude mit Wärme und Kühlung über die mit BHKW-Strom betriebene Wärmepumpe versorgt. Die Energie des abgekühlten Wassers wird im Erdreich gespeichert. Die Kühlung im Sommer ist quasi kostenlos, da die im Winter dem Erdreich entzogene Wärme als Kühlspeicher zurückgeliefert wird und somit keine zusätzliche Kühlenergie benötigt. Wärmerückgewinnung erfolgt aus der Gebäudekühlung, dem Rechenzentrum und aus medizinischen Geräten wie z.B. dem Magnetresonanztomographen mit einer Feldstärke von 3 Tesla. Für die Trinkwassererwärmung wird die Abwärme der Kühlanlagen eingesetzt. Die benötigte elektrische Antriebsenergie für die Kälteaggregate liefern die BHKW-Anlagen. Bei Außentemperaturen unter 9° Celsius wird das Kühlwasser über Rückkühler mit Freikühlung ohne Kältemaschine erzeugt. Die relativ geringe gesamte Leistung wird durch eine intelligente Regeltechnik und Leistungsverteilung über die Gebäudeleittechnik erreicht.
Zurück