Aktuelles

05.08.2020

Das Heidekreis Klinikum recycelt alte Röntgenbilder


Das Heidekreis Klinikum mit Standorten in Soltau und Walsrode nimmt seit Oktober 2019 am Projekt KLIK green teil. Klimamanagerin Nicole Ahrens, hauptberuflich als Umweltbeauftragte für die Klinik engagiert, initiiert aktuell die Umsetzung von zehn Maßnahmen zur Reduzierung von Material-, Energie- und Ressourcenverbräuchen. Darunter fallen einfache Kniffe wie die Umstellung auf eine neue Hausschrift, die beim Drucken weniger Energie erfordert. Auch umfassendere Anpassungen wie die Einführung von Multifunktionsdruckern je Abteilung anstelle von einem Drucker pro Büro finden statt.

 

Darüber hinaus verwirklicht das Heidekreis Klinikum ein innovatives und inspirierendes Projekt, das sich dem Recycling von alten Röntgenbildern widmet. Bisher arbeitete das Heidekreis Klinikum mit einer speziellen Datenentsorgungsfirma zusammen. Röntgenbilder unterliegen nämlich nicht nur einer Aufbewahrungspflicht von bis zu 28 Jahren, sondern darüber hinaus dem strengen Datenschutz.

 

Als Klinik im KLIK green Netzwerk verfolgt das 395-Betten-Haus ab sofort einen neuen Ansatz, der sowohl Datenschutz garantiert als auch die Umwelt schont. Das Recycling des alten Filmmaterials lohnt sich: Die enthaltenen Rohstoffe, darunter ein hoher Silberanteil, lassen sich fast vollständig zurückgewinnen und wiederverwerten. Auch Patienten besitzen häufig noch alte Röntgenaufnahmen, die sie nun in einer Tonne im Foyer der Klinik loswerden können. Sie steht extra für das Sammeln von alten Röntgenaufnahmen bereit.

 

Weitere Informationen stellt das Heidekreis Klinikum auf der Klinikwebseite zur Verfügung. Auch die regionale Presse berichtete im Artikel „Wohin mit alten Röntgenbildern? Recyceln, um sie zu versilbern“ über den Mehrwert der Maßnahme.