Projektbeschreibung

 

 

 

 

Das Projekt KLIK green wurde im Zeitraum zwischen Mai 2019 und April 2022 im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert und konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Anschließend haben wir als BUND Berlin und KGNW die Veranstaltungsreihe KLIK green+ gestartet, zu der Sie unter Termine & Aktuelles weitere Informationen erhalten.

Der Hintergrund des Projekts KLIK green war, dass Krankenhäuser und Reha-Kliniken ressourcenintensive Großverbraucher sind und gleichzeitig einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz leisten können.

Die Ziele von KLIK green bestanden darin, innerhalb der Projektlaufzeit mindestens 100.000 Tonnen CO2-Äquivalente zu vermeiden. Bundesweit engagierten sich 250 Krankenhäuser und Reha-Kliniken mit über 1.600 Klimaschutzmaßnahmen. Beschäftigte Fachkräfte der Einrichtungen wurden dafür zu Klimamanager*innen qualifiziert, um konkrete Klimaschutzziele für die Einrichtungen festzulegen, Maßnahmen zu planen und umzusetzen.

Mehrwert für Kliniken

Durch die Teilnahme am Projekt KLIK green  wurden Einsparungen in Bereichen wie Energie, Beschaffung, IT, Mobilität, Abfallvermeidung und Speisenversorgung ermöglicht. Allein durch Energieeinsparungen konnten Kliniken die betrieblichen Energiekosten reduzieren. Neben ihrem Beitrag für den Klimaschutz entlasteten die Einrichtungen somit auch das eigene Budget.

Die Qualifizierung von beschäftigen Fachkräften zu Klimamanager*innen erfolgte durch Schulungen, Workshops und den fachlichen Austausch. Im Projekt konnten sich die Klimamanager*innen vernetzen, sie wurden unterstützt und für Maßnahmen motiviert. Auf diese Weise stärkte KLIK green das bereichsübergreifende Klimaschutzmanagement und bot über das KLIK-Netzwerk einen langfristigen Austausch der Klimamanager*innen.

Weiterhin bot KLIK green Hilfestellungen bei der Recherche und Beantragung von Fördermitteln zur Finanzierung von Maßnahmen. Damit konnten nicht nur geringinvestive Aktivitäten sondern auch Investitionen ermöglicht werden.

Die entwickelten Maßnahmen und Informationen wurden exklusiv für die angemeldeten Kliniken im internen Bereich der KLIK-Website bereitgestellt.